Kurze Weihnachten

Da ich einen lokalen Vertrag habe, zählen die Weihnachtstage für mich nicht als Feiertage. Daher hatte ich nur zwei Tage Urlaub genommen und war am zweiten Weihnachtstag wieder im Büro. Was hatte ich nur getan ... ? Tianjin hatte mal wieder fiesen Nebel zu bieten. In unserem Stadtteil war es schon neblig, jedoch nicht so, dass es wie in der vergangen Woche schien, jemand habe ein Bettlaken vor das Fenster gehängt. Letzten Donnerstag musste ich abends aus dem Wagen aussteigen, und dem Fahrer zum Teil den Weg weisen! Offenbar trafen sich die kalte trockene Luft aus dem Norden von der Gobi Wüste und die feuchte, wärmere Luft der Bohai See genau über Tianjin und verursachten diesen Hexenkessel. Mitunter hatte ich Angst. Auch wenn unser Fahrer vorsichtig fuhr, was von hinten noch kam, ließ sich ja nicht beeinflussen. Dementsprechend sahen wir auf unseren Weg über den äußeren Autobahnring eine ganze Reihe schwerer Verkehrsunfälle. Zu meinem Erstaunen einmal mehr, war jedoch an keinem der Unfallorte Polizei, Rettungswagen oder Feuerwehr im Einsatz. Ich schwor mir, das nächste Mal zuhause zu bleiben, wenn sich die Wetterlage schon dort erkennen ließe.

31.12.07 03:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen